Ryu Yoshida

Nach unten

Ryu Yoshida

Beitrag von Ryu Yoshida am Mi Apr 28, 2010 8:01 pm

Bewerbungsblatt

Steckbrief


Name: Ryu
Nachname: Yoshida
Spitzname: Der
Mafia: Sterna Familie
Alter: 24
Gewicht: 73kg
Größe: 1,78m
Augenfarbe: grün
Haarfarbe: rot
Aussehen: Ryu hat rote Haare und grüne Augen. Dazu trägt er um seinen Hals eine Kette und hat ein Sweatshirt an. Er trägt eine schwarze Jacke, die seine Position in der Mafia bestätigt. Dazu trägt er eine normale Hose, die auch ein wenig wie eine Sport Hose aussieht, wie die von Adidas oder Nike. Er ist weiß und er schaut immer freundlich aus, obwohl diese Freundlichkeit auch öfter mal von ihm vorgespielt wird. Sonst ist er für sein Alter 1,78 Meter groß.
Merkmale: Seine Merkmale sind einmal die Kette um seinem Hals herum, die er damals im Waisenhaus, als Abschiedsgeschenk bekommen hat. Dazu trägt er auch öfter mal ein Kohlensäure Getränk mit sich. Auch ist sein vortäuschendes Lächeln, was auch im Punkt „Aussehen“ etwas beschrieben wird, ein Merkmal von ihm, obwohl es dem Lächeln von Byakuran ein wenig ähnelt.


Persönlichkeit

Persönlichkeit: Er ist ein recht netter Mensch und ist zu fast jeder Person offen. Doch Geheimnisse behaltet er für sich oder Informationen über die Mafia. Er ist bei jeder Angelegenheit in der Mafia anzusprechen. Doch kann er seine Nettigkeit auch in einem anderen Sinne ausstoßen. Er zeigt manchmal auch seine Nettigkeit so, so dass es aussieht, als ob er nett wäre, aber er es nicht ist. In diesem Zeitpunkt ist er entweder sehr wütend, so dass er im nächsten Moment angreift oder er versucht sich ein gutes Beispiel bei den anderen Personen zu verschaffen. Es ist so gemeint, dass er dann durch seine falsche Freundlichkeit das Vertrauen des Gegners gewinnt und ihm Informationen entlocken will.

Verhalten: Es wurde schon in seiner Persönlichkeit ein wenig über seinem Verhalten berichtet, doch ist er nicht sofort brutal. Er versucht immer seine Kräfte aufzusparen und ist recht vertraut mit dem Kämpfen. Wenn ein Kampf anfängt, dann weicht er erstmals den Angriffen vom Gegner aus und wenn er den nötigen Zeitpunkt gesehen hat, dann greift er auch zur Gegengewalt. Doch bleibt er immer anfangs zu Jeden freundlich, aber wenn er merkt, dass der eine zum Beispiel frech oder auch kämpferisch ist, dann verhält sich Ryu auch dementsprechend so, um das Vertrauen Desjenigen zu gewinnen. Er bleibt auch immer gelassen, so dass man denkt, dass Ryu beim nächsten Schritt ausrutschen wird, aber dies ist nicht der Fall, weil er ja nur so tut und daher den Gegner mit seinem Verhalten nur etwas verwirrt.

Besondere Angewohnheiten: Ryu kaum besondere Angewohnheiten, außer die Angewohnheiten, die im Punkt „Verhalten“ beschrieben sind. Zum Beispiel sein „unechtes Lächeln“ oder seine „komische Gelassenheit“. Eine weitere besondere Angewohnheit ist ein Tagebuch, worin er seine Tagesabläufe aufschreibt, um sich immer einen Überblick über Jeden aus seiner Familie zu machen.


Vergangenheit



Einführung
Ryus Geschichte bzw. Vergangenheit ist einzelnen Parts aufgeteilt. Doch im großen und ganzen, war sein Leben in seinen jungen Jahren sehr arm und verzweifelt. Doch änderte sich dieses nur durch eine einzige Person namens Alice S Zanolla. Ab diesem Zeitpunkt änderte sich das Leben von Ryu schlagartig. Er wurde in die Lehren der Mafia eingeweiht. Er erfuhr von der Geschichte der Mafia und verstand auch die Funktion der Sterna-Ringe. Er war auch Derjenige, der die Himmels-Box erneuerte. Und zur Zeit ist er der Boss der Mafia und wartet auf die Wächter der Sterna-Ringe.

Story
I. Ryus Leben im Waisenhaus
Ryu war ein Kind, dass nach der Geburt ein Waisenkind wurde. Wie es dazu kam? Es war so, dass bei seiner Geburt sein Vater schon vor einiger Zeit bei einem Unfall und seine Mutter sofort nach der Geburt gestorben sind. Als er von einem Waisenhaus aufgenommen wurde, hatte er schon in seinen jungen Jahren, wo er ungefähr 7 war, recht viel im Waisenhaus zu tun. Er war einer der Jüngsten, doch war er der älteste von den Jüngeren Kindern. Daher wurde er immer von den Teenagern im Waisenhaus gepiesackt und gemobbt. Doch war seine Entschlossenheit sehr groß, obwohl er keine Eltern keine wahren Bezugspersonen oder etwas in der Art hatte. Wenn die Älteren gekommen waren, um das Taschengeld von den Jüngeren zu nehmen, verteidigte Ryu sie, damit sie glücklich leben können. Doch wurde immer ihm das Taschengeld geklaut und er bekam auch nichts vom Taschengeld der anderen Jüngeren. Er war immer alleine und einsam. Er wurde von niemanden beachtet und er bekam auch nicht besonderes. Ryu dachte eines Nachts, ob er wirklich eine Bedeutung auf der Welt habe, ob er überhaupt dazu geschaffen war in dieser Welt zu leben, wieso er die Jüngeren verteidigt und dafür rein gar nichts bekommt? Er war verzweifelt über seine jetzige Lage und darüber hinaus, wusste er nicht, ob er jetzt schon sterben sollte. Doch dann dachte er an seine verstorbenen Eltern. Er dachte, dass die bestimmt traurig wären, wenn er aus dieser Welt verschwindet und dazu dachte er auch, wenn seine Eltern wüssten, dass er nicht die Jüngeren verteidigt und dabei immer die Jüngeren Schmerz erleiden, dann würde ihnen das Ryu schlecht als Beispiel eines wahren Mannes sein. Daher nahm sich Ryu weiterhin vor, dass er die Jüngeren verteidigt. Er war so voller Entschlossenheit aus seinem Leben etwas Besonderes zu machen, so dass er gar nicht wusste, dass bald wirklich etwas Besonderes geschehen würde. Ihm erwartete ein besseres und erfolgreicheres Leben in der Zukunft.

II. Quarta, die Retterin von Ryu
Es war recht dunkel und es war nicht immer so, dass Ryu in extremen Ausnahmefällen, wie Stromausfall oder das Abendessen verspätet sich. In diesem Fall war es, dass im Waisenhaus ein Umzug statt fand, weil jedes Kind ein eigenes Zimmer haben sollte. Es gab für alle bis auf einem ein Zimmer und das Unglückslamm, war wie immer Ryu. Er war wieder in der Phase gewesen, den Jüngeren dabei zu helfen, jeweils ein Zimmer zu bekommen. Er war zu dieser Zeit recht groß geworden und war inzwischen 9 Jahre jung. Er war wie schon erwähnt, der Einzige, der kein Zimmer bekommen hatte und musste daher auf den Treppen, des Waisenhauses schlafen. Er fühlte sich wieder mies und vernachlässigt. Zu jener Zeit war er auch schon Mager geworden und war halbtot, doch seine Entschlossenheit zu überleben war trotzdem so hoch, so dass er es aushielt. Nach einiger Zeit kam eine Frau mit wunderschönem Haar ins Waisenhaus und orientierte sich nach einem Jungen, der die Mafia der Sterna Familia weiterleiten könnte. Sie hatte jeden Jungen, außer Ryu betrachtet. Als sie die riesige Entschlossenheit in Ryu spürte, erstarrte sie und sie adoptierte Ryu, damit er eines Tages die Mafia übernehmen könne. Ryu wollte anfangs nicht mitgehen, da er weiterhin die Jüngeren vor den Älteren beschützen wollte, doch wurde er doch noch mit Gewalt mitgenommen. Alice, die Quarta der Sterna Familia, war nicht wirklich von dem Kind mit der großen Entschlossenheit begeistert, doch als sie die einzelnen Wunden von Ryu sah, als sie säubern wollte, weil sie ihn ja adoptiert hatte, war sie etwas erschrocken, durch den erschütternden Anblick. Sie wusste, dass es etwas zu bedeuten hat, wenn ein Kind so viele noch nicht verheilten Wunden hat. Ryu hatte noch ein aufregendes Leben vor sich.

III. Ryus schönes Leben
Es waren schon 3 Jahre vergangen, als Ryu in die Mafia kam und er bezweckte Einiges in der Mafia. Er war 12 und war recht vertraut mit den Todeswillen-Flammen. Er wusste auch über die Geschichte mit den Sterna-Ringen und den Jeweiligen Boxen Bescheid. Er wurde in der Mafia recht hart genommen, weil er viele Jahre in der Schule nachholen musste, wobei er Privatunterricht in seinen 3 Jahren erhalten hat. Er lernte vieles in kurzer Zeit. Er war beeindruckt, dass er in einer Villa lebte, er war froh, dass er endlich irgendwo beachtet wurde, er war froh nicht verhungern zu müssen. Er war endlich irgendwo, wo er richtig leben konnte. Seine Persönlichkeit änderte sich und dies war schlecht. Seine Entschlossenheit sank, er wurde weich und recht verletzbar. Alice, als Mutter von Ryu, wusste, dass dies nicht gut ist und dass es nicht gut werden würde, wenn er erstmal Boss ist. Daher sollte sich dies auch ändern, dabei hatte Alice eine leichte Ahnung, wie sie dies änderte könnte.

IV. Zeit für Sport
Ryu war ungefähr 14 Jahre jung und ihm wurde die Aufgabe eine neue Himmels-Box für die Sterna Familia zu kreieren. Doch war dies nicht das Einzige, denn er war wie schon im Part III. Ryus schönes Leben etwas verweichlicht und nicht mehr so entschlossen, wie er es früher mal war, daher beschloss Alice S. Zanolla ihn in eine Sportkurs einzuschreiben. Er wurde in die Sportart Kung Fu eingeschrieben und anfangs sah es so aus, als ob Ryu niemals seine alten Eigenschaften und Fähigkeiten zurück bekommen würde. Aber später änderte sich alles, seine Entschlossenheit und seine anderen Eigenschaften bzw. Fähigkeiten kamen zurück und er war wieder ein Mensch mit der Stärke der Himmels-Flamme. Ryus Einstellung wurde besser und Alice hatte wieder Hoffnung in ihm, sowohl als 5. Boss der Mafia, aber auch als adoptierten Sohn.

V. Abschied
Ryu war recht erwachsen und war auch inzwischen 20 Jahre geworden. Alice war zu dieser Zeit schon 34 Jahre geworden. Sie sah auch, wie sich Ryu sich immer mehr in einen Mann wandelte und echt stark und zuversichtlich wurde. Eines Tages, als Ryu in der Mafia war und auf seinem Schreibtisch das Telefon klingelte, empfing er einen Anruf, über Alice S. Zanolla, wobei der am Hörer sagte, dass Ryus Mutter (Alice) bei einem Unfall ums Leben gekommen ist. Ryu legte den Hörer auf und war erschüttert. Er hatte nie wirklich über seine Mutter, die ihn adoptiert hatte, nachgedacht oder jegliche Gefühle für sie erregt. Er war recht traurig und frustriert, wegen der Sache und wollte schon aufgeben irgendwie Boss zu sein, überhaupt etwas zu machen. Er zündete eine kleine Himmels-Flamme an, damit er sich die aus Trauer zu seiner Mutter betrachten konnte und bemerkte die Wärme der Flamme, die ihm Kraft gab und ihn ihm ein weiteres Feuer zum lodern brachte, um nicht den Titel des Bosses aufzugeben. Am Tag der Beerdigung stand er vor ihrem Grab und ließ die Himmels-Flamme erleuchten, damit seine Adoptivmutter sie zum letzten Mal spüren konnte.

VI. Der „Auftrag“
Nach der Beerdigung von Alice S Zanolla machte sich Ryu sofort an die Arbeit und erfüllte seine „Aufgabe“ bzw. seinen „Auftrag“. Er suchte nach den Erschaffern der Boxen, die Verde, Innocenti und Koenig. Doch endete seine Suche in Deutschland, wobei er gehört hatte, dass sich Koenig gerade dort aufhielt und da er schon viele Tierboxen angefertigt hatte, wollte Ryu ihn bitten, die Himmels-Box zu rekonstruieren und dazu eine neue Box zu machen, die etwas besonders ist. Er fand eines Tages Koeing durch Zufall, wobei Koenig sich selbst verraten hatte, da er wohl von Irgendwelchen verfolgt wurde. Doch dies interessierte Ryu nicht und er bat Koenig gleich um die Konstruktion der neuen Himmels-Box der Sterna Familia. Koeing wollte wahrscheinlich keinen weiteren Verfolger haben und entwickelte innerhalb 3 Wochen die neue Himmels-Box der Sterna Familia. In der Zeit trainierte Ryu mit seinem Schwert und entwarf weitere Techniken, womit er andere Gegner ausradieren könnte. Als die Box fertig war, war Ryu erfreut und ging sofort nach Italien bzw. Turin zurück und ging zum Grab von seiner Adoptivmutter. Er stand vor dem Grab und hielt die neue Himmels-Box der Sterna Familia vor sich und hielt sie in Richtung des Grabes. Damit wollte er zeigen, dass er seine „Aufgabe“ in Ehren zu seiner Mutter und der Mafia erfüllt hat.
(Die Box kommt im Statusblatt vor)

V. Das Warten …
Ryu hatte nichts zu tun. Er war noch einer von Wenigen in der Mafia, der noch eine wahre Todeswillen-Flamme besaß. Eigentlich war er nur noch der Einzige. Die Probleme innerhalb, die geschahen waren, wodurch in der Mafia Aufruhr entstand waren beseitigt und er hatte seine „Aufgabe“ erfüllt und ließ eine neue Himmels-Box erschaffen. Aber es gab leider noch keine 7-Ring-Wächter. Eigentlich würde ein Boss nach Mitgliedern suchen, doch ist Ryu anders. Er ist nicht so, der in jeder Ecke nach Leuten sucht. Nein, er wartet, ob es welche gibt, die sich trauen in dieser Mafia mitzumachen. Daher wartet er zur Zeit auf die Wächter, in der Hoffnung, dass es bestimmte Personen gibt, die sich zur Sterna Familia hingezogen fühlen.


Charakterbild



Zuletzt von Ryu Yoshida am Di Jun 01, 2010 10:05 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Ryu Yoshida
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 14.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Ryu Yoshida am Mi Apr 28, 2010 8:02 pm

Statusblatt

Statistikenwerte


Stärke:
6 (+ Waffe = 12)
Schnelligkeit: 7
Intelligenz: 8
Waffenkraft: 11
Willenskraft: 11

Kampfstil: Seine Bewegungen sind recht geschmeidig und er versucht auch erstmal die Kampfart des Gegners zu analysieren. Wenn er mit seiner „Analyse“ fertig ist, geht er zum Gegenangriff um. Doch sollte man nicht denken, dass er während seiner „Analyse“ nicht darauf achtet, dass er seine Waffe benutzen muss oder dass er keine Gegenangriffe starten wird. Man sollte immer darauf achten, dass Ryu jeden Moment zurück schlagen könnte. Doch setzt er auch Techniken aus dem Kung Fu ein, wobei diese nicht den Attacken aus der Realität entsprechen, da er seinen eigenen Kung Fu-Stil hat. Dabei kombiniert er diesen Kampfsport mit seiner Himmelsflamme und erzeugt damit die Ungeheuerlichsten Techniken bzw. Attacken. Doch sind die Bewegungen und die Haltung meist die Gleichen vom Kung Fu.
Kampfsportart: Kung Fu (Ryu-Stil-Kung Fu)
Flammenart: Himmelsflamme

Stärken: Die eine Stärke von Ryu ist die, die ihm erlaubt sich einen Überblick über einen Kampf zu machen. Dazu ist eine weitere Stärke von ihm die, die ihm erlaubt auch das Vertrauen des Anderen zu gewinnen, daher kommt öfter mal vor, dass er dem Anderen Informationen, die wichtig für ihn sein können, entlockt oder auch das ganze Vertrauen vom Anderen gewinnt und daher auch ein Freund von ihm wird. Doch ist seine größte Stärke die Willenskraft (auch Entschlossenheit). Diese ist ein Art Angewohnheit, die er schon als Kind hatte. Diese ist halt so gerichtet, dass er immer an seine verstorbenen Eltern und jetzt auch an seine verstorbene Adoptivmutter denkt und dadurch auch eine Art von Trauer empfindet, die ihm dabei verhilft seine Willenskraft zu steigern oder seine Willenskraft im ganze Ausmaß zu benutzen. Ryu hat aber immer noch eine Stärke übrig, die ihm hilft Kämpfe und andere Auseinandersetzungen zu besiegen, ist die Kraft(Stärke). Mit seiner Waffe ist er in dem Punkt auch noch stärker als er sonst ist und ist in der Lage ganze Gebäude zu zerstören.
Schwächen: Die eine Schwächen von Ryu ist Alkohol. Wenn er nur ein paar Tropfen von irgendeinem alkoholhaltigem Getränk trinkt, dann wird ihm sofort schlecht und er bekommt Bauchschmerzen oder er übergibt sich. Eine weitere Schwäche ist die, dass er nach einem Kampf recht oft in den Schlaf fällt. Dies ist eine Art von Rekonstruktion seiner Energie. Wann er dann wieder aufwacht, weiß keiner. Eine weitere Schwäche von ihm ist zu meditieren, wenn es sein sollte. Denn im Kung Fu wurde ihm immer gelehrt, dass Meditation der Weg zum Sieg ist, doch fragt man sich hierbei, ob es wirklich eine Schwäche ist. Ja, es ist eine Schwäche, weil Ryu sich nie richtig konzentrieren kann und daher eineinhalb Stunden braucht, dazu tut er dies jeden Tag 2-mal, daher ist es recht eine Schwäche, wegen der Dauer dieser Meditation.

Waffe

[Buster Sword]

Waffenart: Ein breites Langschwert.
Aussehen: Es ist ein recht großes, breites Schwert. Dieses Schwert ist 1,60 Meter groß, 55 Centimeter breit und 7 Centimeter dick. Dazu ist die Klinge zu ¼ sichtbar und ist grau, weiß. Der Rest der Klinge ist zu ¾ mit Eisen und anderen verschiedenen Metallen bedeckt. Der Griff ist mit einer Gummischicht überzogen, wodurch er von Blitzen isoliert ist. Dazu ist der Griff auch dazu noch so angefertigt, dass das Schwert bei einem Kontakt mit Todeswillen-Flammen nicht aus der Hand flutschen kann. Das erstaunlichste ist am Schwert ist, dass es keine Parierstange hat und daher die Parierstange mit der Klinge eins ist. Doch sind in dem Bereich der Parierstange 2 Musterteile, die eine leichte Ähnlichkeit mit Flügeln haben. Darüber befinden sich 2 Löcher, die auf einem leicht erhobenem Teil des Schwertes sind.

Fähigkeiten: Das Schwert ist wegen der Isolation am Griff so sicher zu tragen, dass auch 1 Million Volt, dem Träger noch nicht mal ein Kitzeln verspüren wird, dazu kann das Schwert nicht aus der Hand rutschen, da der Griff auf Todeswillen-Flammen reagiert und daher rutsch der Griff(das Schwert) nicht aus der Hand. Die Löcher über den Musterteilen sind eine Art von Absorbierar von Todeswillen-Flammen, daher kann man die Fähigkeit mit der Fähigkeit von Tsunayoshi -den Zero Point Breakthrough: Revised-. Die Musterteile sind eine Art von Fluggerät, denn wenn sich die Löcher über den Mustern sich mit Todeswillen-Flammen vollgeladen haben, dann ladet er die aufgesogenen Flammen ab und überträgt deren Kraft auf die Musterteile, wodurch Flügeln aus purer Todeswillen-Flammen erscheinen, die die Farben von den aufgesogenen Flammen besitzen, wenn es aber alle 7 Farben sind, dann haben die Flügeln die Farbe des Regenbogens. Die ¾ Beschichtung an der Klinge dient zur Abwehr gegen jegliche Arten von Angriffen, sowie Todeswillen-Flammen.


Fähigkeiten



[Scarico di Flamma (Entladung der Flammen)]


Fähigkeitenart: Dies ist eine Technik, wobei die Löcher in der Klinge und die Musterteile beansprucht werden.

Aussehen:
Schirtt 1:

Schritt 2: Wie ihr im Bild sehen könnt ladet sich das in dieser Weise auf und danach werden die Todeswillen-Flammen einfach verschwinden und Flügel kommen aus den Musterteilen raus.


Beschreibung: Bei diesem Vorgang werden Todeswillen-Flammen, während eines Kampfes von den Löcher Vakuums aufgesaugt. Wenn der erste Schritt vollendet ist(siehe Bild), dann geht das Schwert in den zweiten Schritt über, wobei dann aus den Musterteilen Flügel entstehen, die von den aufgesogenen Todeswillen-Flammen entstanden sind.



[Sfogo di Flamma (Ausbruch der Flammen)]


Fähigkeitenart: Dies ist eine Technik, die sich auf die Klinge bezieht.

Aussehen:

Beschreibung: Die Technik funktioniert so, dass die Klinge jegliche Wärme, ob schwach oder stark, abnimmt und in der Klinge speichert. Daher wird in einer Wüste mehr Hitze/Wärme vom Schwert aufgenommen, als in einer normalen Stadt. Also wenn dann die nötige Hitze aufgenommen wurde, dann verwandelt sich das Schwert in ein flammendes Schwert, wie im Bild auf Punkt 1. . Dabei wird es nur heißer und man verspürt in der Nähe des Schwertes Wärme. Doch wenn er das Schwert nach vorne schwingt, dann kann man im Punkt 2. sehen, dass ein Feuerdrache erscheint, der den Gegner fokussiert angreift.


[Ferro Polvere-Geometrico (Eisen Staub-Geometrisch)]


Fähigkeitenart: Es ist eine Technik, die einen Bezug zum Eisengehalt des Schwertes hat.

Aussehen: Aus dem Schwert wird Eisen getrennt und wird in geometrischen Formen als Attacke eingesetzt.

Beschreibung:=>Iron Dust
Bei dieser Technik wird der metallartige Teil der Klinge vom Eisen entfernt, der sich nach dieser Technik, wieder in das Schwert zieht. Wenn sich genügend Eisen in der Luft befindet, was ungefähr 5 Minuten dauert, dann kann er diese Technik einsetzen, um den Eisengehalt in jegliche Arten von Formen erscheinen zu lassen, wodurch er dann auch damit den Gegner angreifen kann. Diese Technik dauert 25 Minuten lang.


[Box: Himmels-Säbelzahnjaguar(-Melanismus-Style): Jasuu]


Fähigkeitenart: Es ist eine Magie, wobei man einen Ring benötigt.

Aussehen: Der Säbelzahnjaguar befindet sich in einer 4-eckigen Box. Wobei der Ring in das Loch reingesteckt wird, während er mit einer Himmels-Flamme aufleuchtet.

Aussehen des Säbelzahnjaguars: Er sieht anfangs in seiner nicht vollkommenen Form nur wie ein Jaguar aus, der vollkommen von Himmels-Flammen umhüllt ist. Wenn Ryu aber ungefähr 50 000 Flamma-Volta einsetzt, um ihn zu rufen, dann kommt der Säbelzahnjaguar in seiner Säbelzahnjaguar-Form raus, wobei er eine Mähne aus Himmels-Flammen trägt. Dazu ist sein Fell noch recht schwarz, was seine Mähne mehr hervorrufen lässt, doch kann man die einzelnen Flecken auf seinem Fell erkennen.

Beschreibung: In seiner unvollkommenen Form, ist Jasuu vielleicht beim Anbrennen sehr gut, doch ist seine Stärke sehr schwach, aber seine Verteidigung ist recht hoch, da er keine Masse besitzt. Doch in seiner vollkommenen Form ist er sehr stark, sehr schnell, recht intelligent, seine Ausdauer ist noch verbesserbar, doch ist seine Verteidigung nicht die Beste. Während eines Kampfes fokussiert sich Jasuu darauf Ryu zu beschützen. Doch reagiert Jasuu auf jegliche Befehle von Ryu, obwohl Ryu als Partner ansieht. Jasuus wahre Fähigkeiten sind die, dass er durch seinen Säbelzähnen, alles aufbeißen kann was er will. Daher kann er sogar Todeswillen-Flammen auffressen. Doch kann er sie selber nicht einsetzen, dafür vergrößert sich nur seine Mähne. Oder wenn etwas durch Todeswillen-Flammen hergestellt wurde, dann kann Jasuu sie abbeißen oder auffressen.


Zuletzt von Ryu Yoshida am Di Jun 01, 2010 10:05 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Ryu Yoshida
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 14.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Ryu Yoshida am Sa Mai 01, 2010 8:32 pm

ICH WILL NOCH ETWAS DARAN ÄNDERN ALSO NOCH NICHT ANSCHAUEN.
avatar
Ryu Yoshida
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 14.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Kenshin am Fr Mai 07, 2010 4:21 pm

Angeschaut hab ich es zwar schon, doch ich warte mal ab, trotz der langen Bearbeitungsdauer die ich hier entdecke.

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Ryu Yoshida am Fr Mai 07, 2010 6:54 pm

Ja ich bin gerade etwas unter stress, weil ich in Arbeiten und im Lernen verwickelt bin. Daher wird die Ergänzung nicht so schnell folgen, deswegen bitte ich darum, dass ich mehr Zeit bekomme, um etwas daran zu ändern.
avatar
Ryu Yoshida
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 14.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Ryu Yoshida am Di Jun 01, 2010 10:10 pm

Ich entschuldige mich mal jetzt schon, dass ich einen Doppelpost mache, doch will ich so schnell wie möglich die Anregung der Admins hier her ziehen.
Also ich habe die Mafia von ihm und seine Bewerbung selber so überarbeitet, so dass es mich sehr viel Zeit gekostet hat, aber jetzt zur eigentlichen Sache, sie kann angeschaut werden.

Mit freundlichen Grüßen Ryu Yoshida
avatar
Ryu Yoshida
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 14.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Kenshin am Di Jun 08, 2010 2:29 pm

Kann das ein anderer Admin machen, ich hab hier keineZeit dafür?!

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ryu Yoshida

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten