Leonardo Di Lauro

Nach unten

Leonardo Di Lauro

Beitrag von punki am Di Mai 25, 2010 6:03 pm

Bewerbungsblatt

Steckbrief


Name: Leonardo
Nachname: Di Lauro
Spitzname: Leo, Len
Mafia: noch keine
Alter: 20
Gewicht: 66 kg
Größe: 1,79 m
Augenfarbe: himmelblau
Haarfarbe: kastanienbraun
Aussehen: Leo ist ein ziemlich schlaksiger und langer Kerl, mit hellen blauen Augen, kastanienbraunen, mittellangen Haaren. Diese fallen ihm oft ins Gesicht und machen auf dem Kopf, was sie wollen; meistens streicht er sie sich jedoch zu einem Seitenscheitel nach rechts oder links, wodurch eine Auge meist von Haaren bedeckt ist. Auf seinem Gesicht hat er meistens ein schiefes Grinsen. Sein Körperbau ist eher dünn, was nicht bedeutet, dass er unsportlich oder gar schwach ist. Leo treibt Ausdauersport und hat daher ungeheure Kraft in seinen Beinen.
Seine Kleidung ist meist locker und bequem. Dabei favorisiert er eigentlich keine Marken oder sonstiges, Leo trägt das, wozu er gerade Lust hat und was ihm gefällt. Dabei hat er jedoch auch keine Probleme, seinen Körper in einen Anzug zu stecken. Von den Farben her ist er jedoch nicht so wählerisch, zwar verirren sich auch gerne mal andere Farben in seinen Kleiderschrank, meist dominieren jedoch dunkle Töne wie schwarz oder grau.
Merkmale: Sein Hauptmerkmal sind wohl die stechend blauen Augen, die sich einem sofort ins Gedächtnis brennen. Auch sein schiefes Grinsen ist etwas, an dem man den jungen Mann sofort erkennen kann.



Persönlichkeit


Persönlichkeit: Leo ist ein sehr sarkastischer Mensch, bei dem man immer zwei Mal hinhören muss, um nicht irgendeinen Seitenhieb auf einen selbst oder jemand anderen zu überhören. Trotz seines oft trockenen Humors lacht er gut und gerne, weswegen er enge Freunde auch mal versucht, mit seinen Witzen aufzumuntern. Zu seinen Freunden hat Leo stets ein inniges und vertrautes Verhalten, das auf Respekt aufbaut. Diese würde er niemals hintergehen oder gar verraten, da Vertrauen für ihn eine unabdingbare Rolle im Leben und in der Beziehung zu anderen spielt. Diesen Respekt muss man sich jedoch erst einmal verdienen. Zu Fremden hat Leo meist erst mal ein sehr kühles und distanziertes Verhalten, ist ihnen jedoch nicht abweisend gegenüber. Was die Entschlossenheit angeht, so ist man bei Leonardo bei der Richtigen Adresse. Hat er sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, so zieht er dies durch, bis zum Ende. Für Leo gibt es keine halben Sachen, entweder er lässt es bleiben oder er beendet die Sache mit 100 %. Dies lässt ihn oft sehr dickköpfig wirken, was manche außen stehenden Personen auch mal als ignorant bezeichnen.

Verhalten: Leonardo ist vom hitzigen Geblüht und wird gerne einmal laut, wenn ihm etwas nicht passt oder ihn etwas ärgert. Dabei wird er jedoch auch schnell einmal beleidigend und vorlaut, da er schnell die Kontrolle über seine Zunge verliert. Nachdem ein Streit eskaliert ist, schmollt Leo länger noch vor sich hin und ist in dieser Zeit auf niemanden gut zu sprechen. Wartet man ein bisschen länger, so kühlt er jedoch wieder ab und man kann sich nochmal in Ruhe mit ihm unterhalten. Meistens ist es so, dass Leo oft in seiner Rage Dinge sagt, die er später bereut oder gar nicht so gemeint hat. Deshalb ist es keine Seltenheit, wenn er dann später doch vor einem steht und sich nuschelnd und herum druxend bei einem entschuldigt. Andererseits meint Leo, er müsse bei Frauen seinen Gentleman heraushängen lassen und ist zuvorkommen, höflich und charmant.
Während Kämpfen zieht er stets über seine Gegner her und stichelt weiter, auch wenn er selbst unterlegen ist. Dieses Verhalten lässt ihn schnell überheblich wirken, da Leo immer das letzte Wort haben muss. Sein Kampfstil ist eher schnell, jedoch nicht hastig oder unüberlegt.


Besondere Angewohnheiten: Peinlich sind ihm wohl die Tatsachen, dass Leo unheimliche Angst vor Schnecken hat und seine Mutter immer noch versucht, ihn zu bevormunden. Woher diese Angst vor Schnecken kommt, weiß er selber nicht, jedoch lässt es ihm beim Anblick von jeglicher Schneckenart kalten den Rücken herunterlaufen. Die Sache mit seiner Mutter versucht er zu vertuschen, was ihm jedoch nicht immer gelingt, wenn diese z.B. anruft, während er in Gesellschaft ist. Auch versucht er zu vertuschen, dass er bisexuell ist, da er nichts glaubt, dass dies in der Mafia gern gesehen wird.
Sonst prahlt Leo eigentlich gerne mal mit seiner musikalischen Begabung. Jedoch schafft er es, selbst mit den kleinsten und unwichtigsten Sachen auf eine ironische Art und Weise zu prahlen, über die seine Mitmenschen eher schmunzeln als staunen. Sonst hat er das Manko, dass er, wenn er wütend wird, schnell die Kontrolle über sich verliert. Dies führt schon dazu, dass ihm Leute die Freundschaft kündigten, obwohl es Leo im Nachhinein unheimlich leid tat.


Vergangenheit



Einführung

Leonardo Di Lauro ist ein Einzelkind aus einer Mittelklassenfamilie. Eigentlich hätte er noch eine kleine Schwester haben sollen, welche jedoch noch vor der Geburt auf Grund von Komplikationen starb. Er ist ein netter, sarkastischer Typ, mit dem man viel Spaß haben kann, hat man sich einmal sein Vertrauen erarbeitet. Seine Wertschätzung in punkto Vertrauen ist auf seine gescheiterte Beziehung mit seinem besten Freund Edward zurück zu führend, welcher ihn eine Zeit lang ausnutzte. Seinen Hang zur Mafia hat er von seinem Großvater, welcher ihm, als er noch klein war, oft Geschichten von der „mysteriösen Welt der Mafia“ erzählte. Ob dieser selbst in Mafia Geschehnisse verwickelt war, konnte Leo jedoch nie wirklich herausfinden, obwohl er es vermutete, dieser jedoch verstarb, bevor Leo ihn fragen konnte.

Story

Leonardo wurde am 02. Mai als Sohn von Eleanora und Federico Di Lauro in Florenz geboren. Dort wächst er im Haus seiner Großeltern auf und besucht einen Kindergarten in einem Vorort von Florenz. Dort verbringt Leo Zeit mit seinem Großvater, der ihm immer wieder Geschichten über die Mafia erzählt. Leo ist begeistert und bittet seinen Opa fast täglich um mehr Geschichten. Im Alter von sechs Jahren entschließen sich seine Eltern, aus dem Haus Federicos Eltern auszuziehen und nach Rom zu gehen, da dort Federico ein verlockendes Jobangebot erwartet. Dort wird Leos Mutter ein zweites Mal schwanger und Leo entdeckt seine Leidenschaft für die Musik. Mit sieben Jahren sitzt er zum ersten Mal vor dem Klavier und klimpert seinen ersten Song, den er von seiner Lehrerin beigebracht bekommen hat. Kurz darauf müssen er und seine Familie einen schweren Rückschlag hinnehmen, als Leos Schwester noch im Mutterleib durch Komplikationen stirbt. Seine Mutter fängt in dieser Zeit an, Tabletten zu nehmen und verfällt in Depressionen, da sie diesen Verlust nicht verkraften kann. Federico versucht so gut wie möglich für seine Familie da zu sein und gibt dafür sogar seinen Job auf. Leo fällt es auch schwer in der Schule mitzukommen, da er zwar mit seinen fast acht Jahren noch ein Kind ist und er manchen zu Hause nicht versteht, er aber trotzdem mitfühlt und weiß, dass irgendetwas gewaltig schief läuft.
Als Leonardo zehn ist zieht die Familie erneut um, diesmal nach Sizilien, wo sie nun Fuß fassen wollen. Eleanora leidet zwar immer noch unter Depressionen, hat sich jedoch wieder gefangen und beginnt, sich normal zu verhalten. Auch Federico findet erneut Arbeit. Auch für Leo ist das nun beständige Umfeld gut, da er Junge nicht sehr gut mit den Trennungen von seinen letzten Freunden klar kam. Dort tritt er an seiner Schule dem Orchester bei, wo er seinen späteren besten Freund Edward kennen lernt. Der englisch stämmige Junge kommt aus gutem Hause und die beiden verstehen sich von der ersten Sekunde an. Als Leo 14 ist, stirbt sein Großvater an Krebs. Dies trifft ihn und seine Eltern hart, jedoch ist Edward in diesen harten Stunden bei Leo. Die Familie erbt die Sachen von Federicos Vater, die jedoch größtenteils auf dem Speicher in Kisten verstaut sind. In ihrer jugendlichen Neugier stöbern Leo und Ed in den Kisten und finden alte Aufzeichnung über die Mafia, was Leo zu dem Entschluss kommen lässt, dass sein Großvater in diese verwickelt gewesen sein muss. Mit 15 Jahren hat Leo seine erste Freundin Amicella, zu welcher die Beziehung jedoch nicht lange hält. Zum ersten Mal bemerkt der Teenager, dass er nicht nur das andere, sondern auch das eigene Geschlecht anziehend findet, was er jedoch krank findet und sich dafür schämt. So gibt es eine Zeit zwischen seinem 15 und 16 Geburtstag, in der sich Leo völlig zurück zieht und seinen besten Freund Ed meidet, da er befürchtet, für diesen Gefühle zu entwickeln. Dieser drängt jedoch weiter und verspricht Leo, immer für ihn da zu sein und ihm immer zu helfen, egal was passiere. Er könne Ed vertrauen und ihm alles erzählen. Als sich Leo, ermutigt von den Worten seines Kumpels, dazu durchringt, ihm sein Problem zu schildern, wird dieser jedoch abweisend und lässt Leo sitzen. Dieser zerbricht darauf hin innerlich und kapselt sich vollkommen ab. Dies führt dazu, dass Leonardos Noten so schlecht sind, dass er das Jahr wiederholen muss. So kann er nun auch Edward aus dem Weg gehen, auf welchen er von diesem Punkt an nur sehr schlecht zu sprechen ist.
Im neuen Jahrgang mit neuen Leuten bessert sich seine Situation und Leo findet schnell Anschluss, so hat er eine Beziehung zu Antonia, welche ganze acht Monate hält.
Im Alter von 17 macht sich Leo zum ersten Mal ernsthafte Gedanken um seine Zukunft. Sein Vater möchte, dass er, wie sein Vater, in die Autoindustrie einsteigt, was Leo jedoch nicht sehr ansprechend findet. Fasziniert von dem Bild der Mafia und dem Zusammenhalt, der dort geschildert wird, möchte Leo der Mitgliedschaft seines Großvaters folgen und fast geheim den Entschluss, später einmal zur Mafia zu gehen. Das Versprechen nach Vertrauen, Respekt und Zusammenhalt lässt ihn hellhörig werden, da er seit dem Streit mit Edward sehr großen Wert auf diese Eigenschaften legt.
Mit 18 gesteht er sich schließlich selbst ein, dass er bisexuell ist und geht eine geheime Beziehung zu seinem Nachbar Luca ein, welche jedoch an dessen Untreue scheiterte. Mit 19 schließt Leo seine schulische Laufbahn erfolgreich mit dem Marturià ab.
Danach zieht er sofort von zu Hause aus, da seine Mutter ihn beginnt, in all einen Handlungen zu kritisieren und meint, es besser zu wissen. Doch auch nach seinem Auszug hängt ihm seine Mutter oftmals am Hals, was Leo unglaublich nervig findet. Um auf die Mafia besser vorbereitet zu sein, legt er sich zwei Paar Dolche zu und beginnt, Kampftechniken zu erlernen oder gar neu zu erfinden. Auch beginnt er in dunklen Seitengassen sich mit düsteren Gestalten zu messen, um zu sehen, wie weit er Fortschritte gemacht hat. Bei diesen Kämpfen erkennt er seine Stärken und muss geschockt feststellen, als sich während eines Kampfes plötzlich sein Sichtfeld verändert. Nach einigen anderen Test dieser "komischen" Eigenschaft sieht Leo ein, dass er eine Art "unbegrenzten Blick" hat, der ihn Dinge sehen lässt, die andere nicht sehen können. Angespornt von dieser faszinierenden Fähigkeit testet er aus, welche Flamme er besitzt. Er trifft sich mit Mafiosi, die ihm Ringe ausleihen, um seinen Flammentyp zu testen. Zu seinem Erstauen handelt es sich um die furiosen Sturmflammen, womit Leo zufrieden ist. Nach einigem Training schafft er es sogar, seine Dolche mit Sturmflammen zu überziehen, wenn er mit vollkommener Entschlossenheit kämpft. Leos Wunsch ist es nun, sich auch einen Ring und eine Tierbox anzulegen.


Charakterbild




Zuletzt von punki am Fr Mai 28, 2010 4:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________

Edit to THE EXTREME!!!

avatar
punki
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://de.hitmanreborn.wikia.com

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von punki am Di Mai 25, 2010 6:10 pm

Statusblatt

Statistikenwerte


Stärke:
8 ( + 6 durch die Dolche)
Schnelligkeit: 9
Intelligenz: 7
Waffenkraft: 6
Willenskraft: 9

Kampfstil: Leo bevorzugt einen schnellen und geschickten Kampfstil, bei dem er sehr viel Wert auch kurze, gezielte Hiebe legt. Leo arbeitet nach dem Prinzip, dass er auch einem starken Gegner durch seine Schnelligkeit und Geschicklichkeit überlegen ist, da dieser ihn erst einmal erwischen muss. So sind seine Dolche zwar ein netter Zusatz zu seinem zusätzlichen Können, sind aber keine absoluten Killerinstrumente. Er benutzt sie für gezielte Hiebe, bei denen er seine Gegner sofort ausschaltet.
Leo versucht bei Kämpfen stets ein Ass im Ärmel zu haben und greift auch gerne mal aus der Deckung oder dem Hinterhalt an.
Kampfsportart: Leonardo hat keine Kampfsportart gezielt gelernt, beherrscht jedoch einige, einzelne Tricks aus Karate und Capoeira, an welche er sich noch aus dem Schulsport erinnern kann.

Flammenart: Sturmflamme

Stärken: Seine Größe Stärke ist wohl seine Geschwindigkeit. Schon als kleiner Junge konnte Leo unglaublich schnell laufen und bezwang seine Mitschüler in Leichtathletik. Auch sein unbezwingbarer Wille und sein Sturrkopf sind in manchen Situationen von Vorteil, da Leo auch dann noch weiter macht, wenn seine Lage ausweglos scheint. Oft half ihm dies dann doch noch, möglichst heil aus einer Situation heraus zu kommen. Seine zweite Stärke ist wohl seine Geschicklichkeit sowie Körperbeherrschung, wodurch er seine Gegner aus oftmals unmöglichen Positionen attackieren kann.
Schwächen: Seine Schwäche ist wohl sein Temperament, welches öfters mal mit ihm durchgeht, während er kämpft. So lässt er sich provozieren und kontert mit seiner großen Klappe zurück, was der Gegner nur selten lustig findet. Auch kann man Leos großes Mundwerk als einer seiner Schwächen bezeichnen, da er durch diese schon oft in unangenehme und missliche Lagen gekommen ist, die ihn das ein oder andere blaue Auge gekostet haben.

Waffe


[Passione & Fuoco / Odio & Nero]

Waffenart: Zwei Dolchpaare
Aussehen:
Passione (ital. Leidenschaft) & Fuoco (ital. Feuer): Beide haben als Knauf den Kopf eines Adlers, bei Passione ist er mit goldener Farbe überzogen, Fuoco hingegen hat einen bronze/kupferartigen Knauf. Das Heft der beiden Dolche ist geriffelt und trägt auf der Oberseite eine Gravur ihres Herstellers. Auf der Parierstange ist in beiden Fällen in mittig gesetzter, ovaler Diamant, welcher bei Passione blau und bei Fuoco schwarz ist, eingearbeitet. Seitlich erschrecken sich von diesem Stein zwei Vogelkrallen, die auf beiden Seiten einen runden Diamant in ihren Klauen halten. Auch hier gibt es farbliche Unterschiede: die Diamanten von Passione sind bernsteinfarben, die von Fuoco schwarz.
Im Fall von Passione hat die Klinge kleine Einkerbungen am unteren Teil und weiter oben, diese sind jedoch größer und weniger als am Anfang der Klinge. Fuoco dagegen hat keine Einkerbungen an der Klinge.

Odio (ital. Hass) & Nero (ital. Schwarz)
Dieses Dolchpaar besitzt keinen „Knauf“ im weiteren Sinne, das Heft hat die Form eines länglichen, Echsen ähnlichen Wesens mit Flügeln. Dabei bilden Flügel und Beine eine Art „Parierstange“ als Übergang von Heft zu Klinge. Die Klingen des Paares wirken dynamisch und schnittig, da ihre Form aus geschwungenen Linien besteht. Auch lassen sich hier wieder farbliche Unterschiede feststellen, da die Echse bei Nero mit goldener, kupferner und schwarzer Farbe bemalt ist, sie bei Odio jedoch komplett dunkel ist.



Fähigkeiten: Wenn Leo die Dolche beim Kämpfen benutzt, so werden ihre Klingen von Sturmflammen umgeben, die den Gegner nicht nur verletzten, sondern auch das Gewebe des Gegners durch die Eigenschaft der Sturmflammen absterben lässt.

Fähigkeiten



[Infinite View]


Fähigkeitenart: Man könnte den “Infinite View” (engl. unbeschränkter Blick) als seine Art „Hyper Intuition“ beschreiben. Dabei besteht jedoch der Unterschied darin, dass man hier nicht ein Gespür für die Auren einer Person bekommt, sondern sich die Wahrnehmung von Raum und Zeit vollkommen ändert. So hat man eine Art „technische“ Analyse der Umgebung vor seinem Auge, bei dem man z.B. die Höhe, die Breite eines Objekts sieht, dessen Abstand zum Boden oder zu einem anderen Objekt, die Zeit, die man brächte, um zu diesem zu gelangen oder gar, den besten Weg, um dort hin zu gelangen. So kann er z.B. auch sich kleine Nischen von Gebäuden ausfindig machen, aus welchen er eine Attacke aus dem Hinterhalt ausführen kann.
Aussehen: Einmal aktiviert, verändert sich Leos gesamtes Sichtfeld. In diesem Zustand erscheint vor seinen Augen eine Art „Fadenkreuz“, mit welchem er die Umgebung analysieren und erfassen kann. Hat er ein Objekt ins Visier genommen, so werden dazu alle möglichen, abrufbaren Informationen angezeigt.

(Entschuldigt die lausige Paintzeichnung .___.'', mein GT funzt grad net)


Beschreibung: Leo wendet diese Fähigkeit meist schon zu Beginn eines Kampfes an, da seine Kampftechnik größtenteils darauf basiert. Seine geschickten Bewegungen und oftmals waghalsigen Sprünge bestreitet er nicht ohne seinen „Infinite View“, da diese sonst fehlschlagen würden. Wenn er die Fähigkeit aktiviert, beginnen seine Augen zu leuchten und seine Pupillen verschwinden. Das leuchten lässt jedoch sofort nach und es bleiben nur noch das Auge mit einer leicht veränderten Pupille übrig. Für Außenstehende Personen ist es in den meist schnellen und Trickreichen Kämpfen gegen Leonardo nur sehr schwer zu erkennen, wieso er so ein unglaubliches Gefühl für Entfernungen und Zeit hat.

_________________

Edit to THE EXTREME!!!

avatar
punki
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://de.hitmanreborn.wikia.com

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Kenshin am Fr Mai 28, 2010 12:07 pm

Damit mir keiner in den Hintern tritt:
Hier und da ein paar Rechtschreibfehler aber ansonsten muss ich dich loben. Die aufbleibende Frage wäre, ob die Sturmflamme schon vergeben ist. Hierbei bitte ich um Auskunft von den Admins.

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Kenshin am Fr Mai 28, 2010 12:13 pm

Nochwas: hab ich was übersehen oder seht in der Geschichte wirklich nichts über die Flamme?

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von punki am Fr Mai 28, 2010 4:38 pm

Sorry für die paar Fehlerchen, ich bin zwar eigentlich recht gut in Deutsch, beim vielen Tippen passieren aber immer mal wieder Fehler, Word erkennt ja auch net alles <.<

Frage wegen der Flamme: Können nur eine bestimmte Anzahl der User eine Flamme haben oder wie war das gemeint? Hab das nicht ganz gecheckt.

OMFG! Du hast Recht, ich hab wirklich nicht erwähnt, wie er zu seiner Flamme gekommen ist. Werd das natürlich sofort nachtragen!
Und danke für dein Lob, werd mir Mühe geben alles aus zu bessern Wink.

_________________

Edit to THE EXTREME!!!

avatar
punki
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://de.hitmanreborn.wikia.com

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Kenshin am Sa Mai 29, 2010 12:49 am

Bislang dachte ich, dass nur eine Person die Sturmflamme haben darf ?!

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von punki am Sa Mai 29, 2010 1:58 pm

Sorry, darüber hatte ich keine Ahnung. Dachte das sei egal, wer welche Flamme hat. Weil wäre ja auch etwas doof, da mein Chara ja auf die Flamme abgestimmt ist.
Mal abwarten, was ein Admin sagt ^___^.

_________________

Edit to THE EXTREME!!!

avatar
punki
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://de.hitmanreborn.wikia.com

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Kenshin am Sa Mai 29, 2010 3:15 pm

Du könntest die Sturmflamme auch haben, sollte sie kein anderer besitzen.

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von punki am Sa Jun 19, 2010 3:58 pm

Wollte mal nachfragen, ob es eine Entscheidung wegen meiner Flamme gibt.
Weil, sollte die Sturmflamme besetzt sein, müsste ich den Stecki noch ändern, damit er auf eine andere Flamme zutrifft.

_________________

Edit to THE EXTREME!!!

avatar
punki
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 24.05.10
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://de.hitmanreborn.wikia.com

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Kenshin am Di Jun 22, 2010 2:29 pm

Ich sag jetzt einfach mal, dass die Bewerbung angenommen ist, weil sowieso die meisten inaktiv sind und die Admins sich ebenso melden werden wie die nicht online kommenden User.

_________________
avatar
Kenshin
Vongola Nebel Wächter - Admin
Vongola Nebel Wächter - Admin

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Leonardo Di Lauro

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten