blutige Rosen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Balthersa am So Mai 02, 2010 10:35 pm

Balthersa sah zu Okami und flüsterte diesemw as ins ohr, er stieg ein und zwisckerte Okami zu, dieser ging zurück ins haus und in den konferenz raum, dort setzt er sich auf den platz von Balthersa und gähnte erst einmal noch mal.
avatar
Balthersa
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Lorenzo Gangitano am Mi Mai 05, 2010 8:43 pm

Während der Abwesenheit von Balthersa tat sich nichts großartiges im Konferenzraum. Lorenzo saß auf seinem Stuhl und blickte, der immer noch im Zimmer huschenden, Clara hinterher. Als Balthersa den Raum wieder betrat und Platz nahm Blickte Lorenzo erst ihn dann Clara an. »Clara bist du so nett und bringst das Päckchen hoch das Heute morgen ankam?« Mit nur einem Nicken verschwand Clara aus der Tür und war nicht mehr zu sehen. Dann wandt sich Lorenzo Balthersa zu »Wenn mir nichts falsches gesagt wurde, mir wird nie was falsches Gesagt, dann hast du die Schönwetterflamme, also bist du ein ziemlich Kraft geladener Bursche. Jetzt merke dir nur eins, es gib drei fundamenale Gründe für all die Probleme auf der Welt... Lorenzo beugte sich zu Balti und kam ihm gefährlich nach, beinahe so nah das er seinen Atem sprüren konnte. Mit Messerscharfen Blicken musterte er den junge und lächelte kurz auf bevor er weiter sprach ...Disskrmination, Armut und Ignoranz. Und ich bin der Grund für diese drei Gründe. Wenn du etwas willst dann muss du sie dir holen.« Clara betrat wieder den Raum, mit einem Päckchen in der Hand, stellte sich kurz vor Lorenzo und hielt ihm das Päckchen hin. "Bitteschön Boss" Mit zuckersüßer Stimme reichte sie ihm das Päckchen, was der Boss der Familia nahm und vor Balthersa auf den Tisch stellte. »Das ist deine Box, mit ihr wirst du die Vendatta Crime Familia in die Zukunft bringen. Jetzt kommen wir zu meiner eisernen Regel Meine Tür ist jedem auf der kommt, aber zu wenn einer gehen will. Ist das klar?« Gangitano lehnte sich wieder in seine Stuhl und blickte finster über den Tisch bis zum ende der Tafel.


Zuletzt von Lorenzo Gangitano am Sa Mai 08, 2010 10:57 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Handeln | »Reden« | *Denken* | "NPC" | -Andere Reden- | Zitate | ~Technik~
Lorenzo Gangitano

Raze Everything And Star From Zero
avatar
Lorenzo Gangitano
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 08.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Balthersa am Do Mai 06, 2010 4:51 pm

Balthersa nahm die Box zu sich und sah sie sich an, er schaute zu Lorenzo. Er lehnte sich zurück und machte die box an seiner hüfte fest. Er schloss ide augen und drehte den kopf dan zu lorenzo seinem Boss, er öffnete diese wieder seine augen hatten die selbe farbe wie die seiner Schönwetter flamme.

"Ich bin nicht hier um zu gehen, ich bin hier um deiner nein unserer familie zu helfen und zu unterschtützen. Ich werde erst gehen wen ich im Grab liege voher muss du mich töten wen du mich los haben willst"

Meinte balthersa sehr ruhig und sah Lorenzo direkt in die sonnenbrille, obwohl dieser seine augen nciht sehen konnte, konnte er trotzdem tief hinein blicken.
avatar
Balthersa
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Mariko am Sa Mai 08, 2010 11:11 pm

Mariko hatte sich während der Zeit, in der Batlhersa den Raum verlies, ihn wieder betrat und Lorenzo mit ihm sprach, in ihren Stuhl zurückgelehnt, die Augen geschlossen und langsam tief ein- und ausgeatmet. Wenn man sie genauer betrachtete merkte man, dass sie schlief. Für sie war es ein harter Tag gewesen, das Kasino hatte sie ganz schön fertig gemacht, geschweigedenn von den Leuten dort, die sich einbildeten die Könige der Welt zu sein und noch dazu einer von ihnen ihr eine Waffe an den Kopf gehalten hatte. Natürlich kennt Mariko bei so etwas kein Erbarmen, sie hatte blitzschnell reagiert und den Mann mit einem gezielten Schlag in den Bauch außer gefecht gesetzt. Als das junge Mädchen endlich wieder zur Gesinnung kam und die Augen verschlafen öffnete blickte sie direkt auf Lorenzo und Balthersa, der ein Kästchen in Händen hielt und es verstaute. Leicht verdutzt blickte sie ihn und dann Lorenzo an, während sie verzweifelt versuchte sich den Schlaf mit blinzeln aus den Augen zu bekommen und hoffte, dass keiner von Beiden etwas mitbekommen hatte. Die kurze Auszeit hatte ihr gut getan, doch nun konnte sie es nicht länger verbergen, hob die Hand und rieb sich ihr rechtes Auge. MIt dem Anderen sah sie Lorenzo immer noch etwas vershclafen an.
"Was werden wir nun unternehmen? Wir können schließlich nicht einfach so verbleiben und darauf hoffen, dass nichts geschehen wird oder? Was schlägst du also vor?"
*Ich hab echt keine Lust diesem Dreckskerl noch einmal zu begegnen... Ich habe wohl keine andere Wahl, als mich ihm zu stellen, sonst würde das bedeuten, dass ich meine Familie und somit auch Lorenzo hintergehe und sie im Stich lasse, was ich garantiert nicht zulassen werde. Ich werde wohl ind en sauren Apfel beissen müssen.... Im schlimmsten Fall stelle ich mir einfach vor, er wäre mein Stiefvater...*

Plötzlich huschte der müden und sonst eher ruhigen Mariko ein gemeines Grinsen übers Gesicht, wobei wohl kaum zu erdenken war, an was sie in solch einer Situation dachte, um so ein Grinsen von sich zu geben. Es schien so unglaublich kalt und bedrohlich, außerdem schien sie leicht abwesend zu sein, doch ihr Blick war noch immer auf Lorenzo gerichtet, was hies, dass sie ihn so angrinste, obwohl es eigentlich jemand anderem galt.
*...Dann hat dieser Mistkerl nichts zu lachen, ich werde ihn sofort zur Strecke bringen, noch dazu hat er mich genauso angesehen, wie mein Stiefvater... uuäähh... allein bei dem Gedanken...*
Plötzlich schüttelte es sie kurz, ihre Hand flog langsam zurück in ihren Schoß und ihr Gesichtsausdruck wandelöte sich ins Ängstliche. Wieder war es nicht möglich herauszufinden an was dieses Mädchen dachte, dass sie solch Reaktionen von sich gab, man musste sie wirklich kennen, um das herauszufinden, denn aus dem Nichts schien sie auf ihrem Stuhl total klein geworden zu sein, ihren Blick auf den Boden gewandt und hatte eine komplett defensive Haltung eingenommen.
avatar
Mariko
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Lorenzo Gangitano am Sa Mai 08, 2010 11:45 pm

Vertieft ins Geschpräch mit Balthersa, hatte Lorenzo Mariko schon fast vergessen. Und die Tatasche das sie schlief und nichts von sich gab verstärkte es, dass die beiden Kerle sie nicht mehr Wahrnahem. Als das blonde Mädchen sprach schrikte der Boss kurz zusammen und sah sich verwundert um bis sein Blick bei Mariko stockte. »Dich hatte ich ganz vergessen, Mariko. Ja du hast Recht wir müssen etwas unternehmen, aber wir sollten den ersten Schritt ihm überlassen, vielleicht läßt er uns in Ruhe.« Sein Blick verschärfte sich schlagarig, für einen Moment hatte er ihn vergessen doch jetzt war die Erinnerung an ihn wieder da. Er konnte es nicht ändern. Dann musste er an Marikos Vergangenheit denken und was ihr passiert war. »Du vermisst sie oder? Alle beide.«

_________________
Handeln | »Reden« | *Denken* | "NPC" | -Andere Reden- | Zitate | ~Technik~
Lorenzo Gangitano

Raze Everything And Star From Zero
avatar
Lorenzo Gangitano
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 08.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Mariko am So Mai 09, 2010 12:03 am

Mariko erschrack, als Lorenzo plötzlich antwortete. SIe war so in ihren Gedanken vertieft, dass sie das Gespräch, das sie begonnen hatte, komplett vergessen hatte. Sie zuckte kurz zusammen, verwarf ihre Gedanken und lächelte etwas.
"In Ordnung, aber sollte er unserem Anwesen zu nahe kommen, werde ich mich nicht zurückhalten. Ich will diesen Kerl nicht hier haben. Ich lasse nicht zu, dass er unsere Familie in Gefahr bringt, so etwas lasse ich nie wieder zu!"
Wieder musste sie an ihre alte Familie denken, die von Lorenzo überwältigt wurde und nur sie übrig blieb und er ihr angeboten hatten, sie in seine Familie aufzunehmen, wenn sie das wolle. Noch bis heute verstand sie nicht wieso er dies für sie getan hatte, doch er tat ihr womögöglich den größten Gefallen ihres Lebens, indem er eben diese grausame Mafia ausschaltete und Mariko zu sich holte. Seit sie in der Vendetta Crime Familie war ging es ihr gut, sie wurde berücksichtigt, gefragt, einbezogen und es wurde auf sie geachtet. Sie wurde in ihrem Leben nur von ihrer Mutter geachtet, doch dies hatte sich nun geändert, auch auf seine nächste Frage senkte die Blodine den Kopf stark. Der Pony fiel ihr vor die Augen und sie hatte mit den Tränen stark zu kämpfen. Allein daran zu denken. Langsam fuhr eine ihrer Hände ihren Körper nach oben, erst zur Schulter, dann zum Nachen und schlussendlich zu der schwarzen Schleife in ihrem Haar, die sie niemals abnahm.
"Vater..."
Ihre Stimme klang sehr brüchig und traurig, außerdem war sie so leise, dass man sie kaum verstand. Wie recht Lorenzo hatte. Sie vermisste ihren leiblichen Vater und auch ihre Mutter. Noch immer vermisste sie den Mann, der ihr so viel beibrachte, wäre er nur nicht ermordet worden, dann hätte Marikos Mutter nie diesen Mann geheiratet, der beide geschlagen hatte und ihnen noch viel Schlimmeres angetan hatte. Doch damals konnte sie rein gar nichts daran ändern. Sie war einfach zu jung, doch war sie nicht zu jung ihren Stiefvater einzubuchten, der noch immer im Knast saß und das Mädchen nur darauf wartete, dass er freigelassen würde, damit er ihr in die Hände fallen konnte.
Noch immer den Kopf gesenkt nickte sie auf Lorenzos Frage, noch immer kämpfte sie stark mit den Tränen. Nach solch einem Tag war es für sie schwer die Tränen zurück zu halten. Noch dazu war sie gerade erst wieder aufgewacht, was die Situation nicht gerade verienfachte. Ein Aussenstehender konnte nicht wissen wovon Lorenzo sprach, doch Mariko ging es sehr nahe, dass er sie inzwischen so gut kannte, wobei es nun wirklich nicht schwer zu erraten war. Ihre Hände ruhten weiterhin auf ihrem Schoß und fingen langsam and en schwarzen Rock, den sie trug, zu zerknittern, da sie sich hineinkrallten. Mariko biss sich leicht auf die Unterlippe und hielt den Kopf gesenkt. Sie hasste es, wenn man sie weinen sah, außerdem versuchte sie schließlich die Tränen zurück zu halten.
"Werden... Werden wir die Möglichkeit haben diesen Typen überhaupt zu stoppen oder wird er uns vernichten können?"
Um vom Thema abzulenken sprang sie wieder zurück auf Dillinger.
avatar
Mariko
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 05.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Balthersa am So Mai 09, 2010 1:13 am

Balthersa stand auf und stand auf den tisch vor seinem stuhl er ging in die hocke und legte dei hände auf ie knie, er shcloss die augen und sein körper wurde langsam leicht rötlich an seinem armen erschienen seine Schönwetterflamme die sich über den gesamten arm erstreckte, er ballte eine hand zur faust und legte diese auf den tisch, er senkte den kopf. Dies War Balthersas Stärkster Modu, in diesem konnte man ihn ins sachen schnelligkeit und schlagkraft nichts vor machen.

"Wen er diesem haus zu nahe kommt werde ich ihn eigenhändig töten, ich werde ihn sollange zusammen prügeln bis er sein blut freiwillig von meinen schuhe leckt, dan werde ich einen finger in sein ohr rammen und ihn hinter mir her ziehen"

Meinte Balthersa ruhig und sah dan zu Lorenzo, sein blick war mehr als nur willens stark, dort spiegelte sich sein Eiserner Wille zu töten wieder. Deswegen war Balthersa auch so gefhärlich sein Eiserner wille konnte bisher kein mensch der welt brechen. Der Tisch unter ihm bekam wegen der SchönwetterFlammen ein paar rieße um die faus heraum.
avatar
Balthersa
KHR - User
KHR - User

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 18.03.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: blutige Rosen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten